Ein letztes Mal und dann Nie wieder - Der Theaterpodcast

Ein letztes Mal und dann Nie wieder - Der Theaterpodcast

Darstellende Künste

Szene 26 - Der schwarze Humor

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Was darf und was kann Satire? Welche Grenzen gibt es für Humor und wer bestimmt, wo diese Grenzen verlaufen?
In dieser politisch nicht korrekten Szene ist Kay Ray, Kabarettist und Entertainer, Provokateur, der Whistleblowjobber der Unterhaltung, zu Gast.
Er „versucht nicht wie andere Künstler, Fettnäpfchen galant zu umschiffen, sondern schwingt sich metaphorisch auf eine Dampfwalze und fährt drüber.“ Gemeinsam mit ihm begeben sich Jarnoth und Magdalena auf dünnes Eis, um über schwul sein, verbotene Wörter, beleidigte Menschen, marginalisierte Gruppen, Privilegien, Fridays for future und über den Kitt der alles zusammenhängt zu sprechen: den Humor. Braucht es eine Humor-Ampel? Wo ist denn die richtige Seite?
Darf Humor weh tun? Diesen Fragen und einem kritischen Publikum stellen die drei sich in dieser Szene.

Szene 25 - Frauenbild im Theater

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Magdalena und Jarnoth haben sich Katharina Kummer eingeladen: Regisseurin, Autorin, Performerin. Lieblingswort Fotze, will nicht bei Proquote mitmachen, findet Identität das Wurzel allen Übels. Für Geld darf man sie Mädchen nennen. Sie möchte, dass ihr Geschlecht in ihrer Arbeit keine Rolle spielt und hat sich daher auch dem Puppenspiel zugewandt. Männer spielen unterschiedlichste Rollen, machen variantenreiche Dinge, aber Frauenfiguren im Theater verrecken immer, meist aus romantischer Liebe zu einem Mann.
Jarnoth und Magdalena sprechen mit ihr über Feminismus, Diskriminierungserfahrungen im Beruf, die Homogenität des Kulturbetriebes, Privilegien und Geschlechterzuschreibungen.
Willkommen im Kopf von Katharina Kummer.

Szene 24 - Neid

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Jarnoth und Magdalena widmen sich der Todsünde Neid: ein Gefühl wie ein böses Geschwür. In ihrer Analyse eines tabuisierten Gefühls gibt Magdalena zu, täglich neidisch zu sein, sie fühlt sich oft schon ganz gelb vor Neid. Jarnoth erinnerst sich immer noch an Situationen aus dem Studium, in denen er unfassbar neidisch auf Kommilitonen war. Ungerechte Verteilung von Aufgaben, Übervorteilung, besserer soziale Status, Berühmtheit lösen neidische Gefühle aus. Warum darf diese Kollegin inszenieren, wie hat der diese Rolle bekommen, was können die besser als ich?
Kaum eine:r traut es sich auszusprechen, aber hier im digitalen Beichtstuhl gestehen Jarnoth und Magdalena ihre dunkelsten neidgelben Gefühle.

Szene 23 - Öffnungsträume: Wir sind wieder da!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zurück aus der Winterpause liegt alles unter einer dicken Schicht Pulverschnee und Mattigkeit des Lockdowns. Die Theater sind noch geschlossen, aber Abenteuer kann man auch draussen erleben. Jarnoth probt wieder, aber sein Stück "Oder doch" hat erst 2022 Premiere. Magdalena träumt pompösen Kronleuchtern auf leerer Bühne und von glamourösen Premierenfeiern. Jarnoth will einen riesigen Reifrock und Magdalena ist traumatisierte von Banküberfall-Alpträumen. Ein Kaffeeklatsch als Auftakt für die neuen Szenen.

Szene 22 - Jahresrückblick

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Endlich geht ein absurdes Jahr zu Ende. In der letzten Szene in 2020 lassen Magdalena und Jarnoth ein besonders erfolgreiches Jahr ihrer Karriere Revue passieren: ein Jahr in dem berufliche Meilensteine mühelos erreicht wurden, man sich so nahe kam wie noch nie zuvor, unzählige Stunden im Theater verbracht wurden... da platzt auch schon die Seifenblase und wir sind wieder in der Realität angelangt.
Ein alternativer Jahresrückblick, eine Utopie über 2020 und Wünsche für die Zukunft, ein Innehalten bevor das Jahr sich dem Ende zuneigt.
Lasst euch von Jarnoth und Magdalena in das abstruse alternative 2020 entführen! Es wird geliebt, gelacht, gestritten, versöhnt, angegeben, geneidet, Oscars verliehen und - Sarkasmus aus- am Ende gibt es sogar ein Feuerwerk.

Szene 21 - Weihnachtsmärchen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Jarnoth und Magdalena feiern zum ersten Mal Weihnachten zusammen und warten ungeduldig aufs Christkind. Sie singen Weihnachtslieder, erzählen sich Geschichten tragen Gedichte vor, es werden Rezepte ausgetauscht, sogar der Weihnachtsmann kommt vorbei und sie dürfen auf seinem Schoß sitzen.
Einige Gäste kommen zur musikalischen Untermalung vorbei, andere tragen ihre Wünsche ans Christkind vor. In welcher Gewerkschaft sind eigentlich die Weihnachtselfen und warum wurde Knecht Rupprecht gekündigt? Ob es Streit unterm Weihnachtsbaum geben wird?
Gäste: Peter Neugschwentner, Thimo Pommerening, Rupert Schnitzler, Madlen Stange, Dante Nikolai Lümmen.

Szene 20 - Jubiläumsfolge aus der Theaterkantine

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Jarnoth und Magdalena sitzen gemütlich in der virtuellen Theaterkantine und zelebrieren das Jubiläum. Im Lockdown auf eigene Faust einen Theaterpodcast aufbauen und 20 Folgen senden ohne sich jemals zu sehen, das hat Potential und muss gefeiert werden.
Das Besondere an dieser Folge: sie ist ungeschnitten, völlig unzensiert. Alle Hörenden dürfen gerne bei jedem "Ähm” einen Schnaps trinken.
Sie lassen die vergangenen Folgen Revue passieren, geben zwei Epic Fails aus ihrer eigenen Theaterlaufbahn zum Besten, sprechen über Privates nach den Premierenparties.
Was es mit Satanisten und Babies, Magdalenas geschwollener Wange, Jarnoth auf dem Balkon und schlauen Tenören auf sich hat, gibts in dieser Folge auf die Ohren.

Szene 19 - Lisa Jopt und die GDBA

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im Mai wird für die Theatergewerkschaft GDBA die Präsidentschaft neu gewählt. Lisa Jopt, Schauspielerin, Gründungsvorstand des Ensemble-Netzwerks hat sich entschieden, für die Präsidentschaft zu kandidieren. Jarnoth und Magdalena haben sie und Johannes Lange eingeladen im Podcast über die GDBA und die Präsidentschaftskandidatur zu sprechen. Sie erzählen von den angestrebten Zielen des Teams, die Widerstände, auf die sie treffen und wie man aktiv unterstützen kann. Gründet einen Lokalverband und lasst euch als Delegierte aufstellen! Und es werden auch Anekdoten erzählt. Eine grandiose neue Szene.

Szene 18 - Sprung in die freie Szene als Frau

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Entscheidung ist gefallen: entweder wird der Vertrag nicht verlängert oder man fällt
selbst die Entscheidung den Vertrag an einem festen Haus nicht zu verlängern. Wie geht es nun weiter? Wie kann der Sprung in die Selbstständigkeit im Kulturbetrieb erfolgreich gelingen? Jarnoth war eh nie fest am Theater, er ist direkt nach dem Studium in der freien Szene durchgestartet. Magdalena hat über zehn Jahre im Festengagement gearbeitet und parallel in der freien Szene Stücke realisiert. Als Gesprächspartnerin haben sie Judith Mauthe, Schauspielerin und Sprecherin eingeladen. Sie ist nach dem Festengagement am
Theater in die Filmwelt gewechselt und muss sich nun mit Fotos, ständig ihrem Aussehen rumschlagen und darf endlich in ihrem tatsächlichen Alter spielen. Sie schildert ihre Erfahrungen vom Erstengeagement nach dem Studium und wie sie als Frau behandelt wurde. Was für spezifische Herausforderungen noch an Frauen in der Freien Szene gestellt werden diskutieren die drei und erzählen einige bitter-komische Anekdoten.

Szene 17 - Eine Liebeserklärung ans Theater

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

“Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.” (Oscar Wilde). Kann das Leben ein bisschen mehr wie im Theater sein? War heute der Tag nicht so schön? Dann machen wir den einfach nochmal! Schillernd, voller Zauber, glitzernd, absurd, komisch, berührend, übertrieben, skandalös, bitter, tiefernst, todtraurig, unterhaltend, ablenkend, detailverliebt, träumerisch....
Wie wunderbar die Arbeit im Theater sein kann und warum Theater immer die erste große Liebe bleiben wird, besprechen Jarnoth und Magdalena in dieser Szene, auf ihre ganz eigene authentische und netzbeschmutzende aber immer verliebte Art und Weise.

Über diesen Podcast

Ein letztes Mal und dann nie wieder - Der Theaterpodcast
Ein Podcast über das Theater mit Magdalena Schnitzler, Theatermacherin und JARNOTH, Puppenspieler.
Am Theater zu arbeiten ist so romantisch, so aufregend und alle haben immer Spaß?
Jarnoth und Magdalena lieben das Theater, verzweifeln daran, können damit nicht aufhören und sind trotz allem süchtig danach. Jetzt reden sie endlich darüber, meist zu zweit, lassen ab und an auch „Experten“ vorsprechen – und alle dürfen zuhören. Hinter den Kulissen gibt es viele Stimmen – sie lassen alle zu Wort kommen.
Manchmal kritisch, meistens humorvoll beleuchten die beiden Theaternerds in jeder Szene ein neues Thema.
Endlich kann Magdalena alle ihre absurden Erlebnisse aus unzähligen Proben erzählen, Jarnoth lässt die Puppen tanzen und beide werden gemeinsam ihre Träume und Pläne in die Welt brüllen. Eine schonungslose Nabelschau, die den Marmor zu Styropor zerbröseln lässt und dabei zeigt wie viel Leidenschaft sich darunter verbirgt.
Was du schon immer über die Geheimnisse hinter dem eisernen Vorhang wissen wolltest, aber nie hat dir jemand ehrlich und ausführlich geantwortet?
JARNOTH und Magdalena tun es - und sind dabei härter als das Putzlicht und weicher als der rote Samtvorhang. Charmant und stilsicher.

von und mit Magdalena Schnitzler, Jarnoth

Abonnieren

Follow us